×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 498
Diese Seite drucken
Mittwoch, 05 Mai 2010 13:30 geschrieben von 

Toller Wels aus der Erft

Kurze Vorgeschichte:
Die Mitglieder des Forums www.rheinangeln-koeln.de.vu verabreden sich regelmäßig zum gemeinsamen Fischen, dieses mal konnte Gregor jedoch nicht mit...

"Als sich am Freitag alle auf den Weg zum Fühlinger See machten, hatte ich schon zu Hause ganz schön schwer, denn ich konnte nicht mit (Kinderdienst). Ich hatte aber so ein gutes Gefühl im Bauch, daß ich es am nächsten Tag nicht ausgehalten habe. Kurzer Anruf beim Arbeitskollegen und schon saßen wir an der Erft. Dort angekommen erst mal was angefüttert und schon kamen die Brassen. Wir konnten einige überlisten und auch einen kleinen Schuppi haben wir erwischt.
Als es zu dämmern begann beschlossen wir noch eine halbe Stunde zu angeln bevor wir mit dem Einpacken begannen. Ich machte einen schönen großen Tauwurmbündel in der Hoffnung noch einen Wels zu erwischen (wie gesagt das gute Gefühl).
Zehn Minuten später war es dann so weit. Mein Bißanzeiger wollte gar nicht mehr aufhören. Anschlag und sitzt. Jedoch wollte der Fisch gar nicht stehen bleiben. Meine Bremse arbeitete. (geiles Geräusch). Auf einmal gar kein Wiederstand mehr. Ich dachte er ist weg und begann aber so schnell zu kurbeln wie ich nur konnte. Und Erleichterung, er war wieder da. Er hat nur die Richtung gewechselt und schwamm jetzt flussaufwärts wieder an mir vorbei. Auf einmal STOP. Kein vor und kein zurück mehr. Der Fisch hatte sich im Gras festgesetzt. Ich hielt die Rute auf Spannung und nach 15 Minuten hat er aufgegeben. Ich konnte ihn wieder aus dem Gras ziehen. Jetzt war er schon ziemlich müde und ich konnte ihn Richtung Ufer ziehen. Mein Kollege stieg mit einem Bein ins Wasser und packte sich den Burschen.
Jaaaaaa. Geschafft.
Ein schöner Wels: 1,05 m lang und 14 PFD schwer (war nicht so dick).
Ich habe mich auf mein gutes Gefühl verlassen und es war gut so"

wels wels

 

 

 

 

 

 

 

 

Na lieber Gregor, den Fisch gönn ich dir von Herzen. Echt ein schönes Tier!

Vielen Dank für deinen Leserbeitrag und weiterhin ein dickes Petri Heil.

Halt die Ohren steif, ich hoffe man sieht sich bald mal wieder!

Klaus

  • WEPWels Erft (4)
  • WEPWels-E33rft
  • WEPWels Erft (3)
Gelesen 1445 mal

Ähnliche Artikel

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.