×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 498
Diese Seite drucken
Sonntag, 19 Juni 2011 13:56 geschrieben von 

Frauen bringen vielleicht doch Glück

Jeder Angler wartet auf einen dieser Tage, oder zumindest die Angler, die an überfischten Gewässern ihr Unwesen treiben. Und auf diesen Tag habe ich schon knapp 31 Jahre gewartet. Fische nämlich schon so lang ich denken kann (Daddy hat es einem beigebracht).Möchte euch diesen Angeltag erzählen...

War der erste Freitag im Mai und mich juckte es mal wieder so richtig in den Fingern. Die Sportex stand unruhig in der Ecke und war auch der Meinung, dass wir beide einen Ausflug an den Fluss machen sollten. Zu allem Glück holten meine Eltern meine Kinder ab, um in den Zoo zu gehen. Schicksal für einen guten Fang? Doch ein Problem bestand noch... meine Frau (die ich aber natürlich über alles liebe) Sie schaute mich an und es erhallte ein Dröhnen in meinem Ohren: Gehst schon wieder zum Fischen? Also Angel, Wobbler, Gufis, Brille und meine Frau ins Auto gepackt und ab ans Wasser. Während der Fahrt spürte ich schon, wie meine Köder verführerisch durch den Fluss tänzeln. Als wir an der gewünschten Stelle, unter einer Brücke, angekommen waren, stürmte ich aus dem Auto, riss den Kofferraum auf und überlegte, welcher Bait wohl als Erstes ins kühle Nass darf. Entscheidung: Jackson Real Jerk 17cm Baitfish. Zeitgleich mit meiner Frau (meine Frau holte eine mitgebrachte Decke zum Vorschein und legte sie zum Drauflegen aus) warf ich meine Angel ein paar Meter flussaufwärts. An dieser Stelle hab ich schon unzählige Stunden und Tage verbracht und nix ging!! Durch die Brille konnte ich schön die Bewegungen des zweiteiligen Gliders beobachten.
Und dann rummmms!!! Ein Hecht und was für Einer! Konnte gleich erkennen, dass dieser Hecht mein persönlicher Rekord war. Drill war natürlich geil und die Landung war passiert.

hecht

hecht

Der Hecht hatte genau die 1 Meter Marke geknackt und wog 8,5 kg. Am schönsten war die mit Flusswasser verabreichte Releasetaufe, die der Hecht mir noch zum Schluss mit einem schönen Schwall verabreicht hatte. Meine Frau (soll euch einen schönen Gruß ausrichten) schoss diese Bilder.

hecht

P.S.: Wetter war nass, Bilder nicht ganz so toll und leider hat der Hecht etwas aus dem Maulwinkel geblutet. Was aber meiner Meinung nach dem Hecht, als ich ihn releast hab, nix ausgemacht hat.

 

Also da kann man doch nur gratulieren, zu so einem schönen Fisch!! Und den Fisch zu releasen ist bei den Meisten heute leider nicht selbstverständlich... umso mehr freut es mich zu sehen, dass es doch immer mehr Leute gibt, die etwas für unsere Angelzukunft tun. Also gleich doppelt Daumen hoch und hoffentlich fängst du bald wieder so was Dickes... oder den Selben nochmal??

 

Gelesen 2385 mal

Ähnliche Artikel

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.