Im Zeitalter von C&R und der Angewohnheit seine Fänge mit dem Netz zu teilen, kommt es immer wieder dazu, dass die Hotspots schnell öffentlich und somit leergefischt werden. Hier ein kleines Tutorial wie man Fotos bearbeitet, um den "Fischräubern" das Leben schwer zu machen...

Kaum ist der erste Schnee gefallen, hält den Spinnfischer nichts mehr zu Hause. Die Frage war nur ob Hecht oder andere Räuber. Wir haben uns für Zweites entschieden und das mit fettem Erfolg ...

1600 km Fahrtstrecke, nur 2,5 Tage Angelzeit und mieses Wetter... trotzdem war der Kurztrip ins Herzen Hollands ein super Abenteuer. Was wir erlebt haben? Lest es selbst :)

Der letzte Tag war gekommen. Nach dem Erfolg des Vortags, tat es uns schon jetzt in der Seele weh, morgen wieder den Heimweg antreten zu müssen. Natürlich wollten wir uns nicht ohne Fisch verabschieden! Das ist uns definitiv gelungen...

Es war an der Zeit neue Spots zu testen. So verließen wir die Amsterdamer City und versuchten unser Glück außerhalb an größeren Gewässern. Hier war es nicht so einfach die Fische zu finden, doch hatte man den richtigen Spot gefunden, war schnell vorbei mit der Ruhe

Heute standen, neben der Jagd auf die gestachelten Räuber, auch andere Fische auf der Liste. Hinterm Haus verlief ein größerer Polder in dem wir es auf Friedfisch versuchten...

Seite 3 von 11